Mittwoch, Mai 23, 2007

WG Leben

Ich habe eine Mitbewohnerin.
Dörte

(Phantombild)

lebt in meinem Jalousienkasten. Sie führt ein ausschweifendes Leben mit Festgelagen bestehend aus Käfern, Asseln, Fliegen und kleineren Artgenossen, langem Sonnenbaden auf der Fensterscheibe und wilden Achterbahnritten im Sturm. Auch feuchtfröhliche Parties vom Fenstersims hängend gehören zum guten Ton.
Was mich aber so richtig in den Wahnsinn treibt, ist der Umstand, dass Dörte keineswegs sparsam mit den Ausscheidungen ihrer Hinterleibsdrüse umgeht. Sie kleistert so gut wie alles zu, was ihr als Ausgangspunkt ihrer filigranen Kunstwerke angenehm erscheint. Ohne Rücksicht auf Blumentöpfe, Bilder, Koalas, Kerzenständer etc. hängt sie ihre Seidengeflechte in sämtliche Ecken meiner vier Wände zu denen sie dank fast permanenter Kippstellung des Fensters Zugang hat.
Ganz entgegen dieser offensichtlichen Präsenz ihrer Anwesenheit lässt sie sich niemals blicken, wenn ich mich im Raum befinde. Jede Chance einer fotografischen Beweismittelsicherung mit Täterablichtung werden durch ihre enorm geschulten Fluchtreflexe zunichte gemacht...




....und somit auch meine blutrünstigen Killerpläne

Kommentare:

Corinna hat gesagt…

Insektenspray in den Jalousienkasten sprühen? Oder ist die gegen Ausräucherung imun?


Btw. irgendwie find ich den Namen Dörte witzig...thihahaha xD

Anonym hat gesagt…

Könnte dir potentielle Partner für Dörte anbieten. Oder alternativ meinen Staubsauger. Kriegt jede Dörte!:-)