Montag, Januar 15, 2007

Einfach mal probieren

Jeden Abend wiederholt sich das Spiel: ich lege mich hundemüde ins Bett und im selben Moment, in dem mein Kopf das Kissen berührt, wirbeln tausend Gedanken auf.
Ich habe es mit autogenem Training, progressiver Muskelrelaxation, Lesen der langweiligsten Bücher wo gibt (Enigma...), Tee trinken, Nachtspaziergängen und und und... versucht.
Jetzt lasse ich mich von Marie-Luise Marjan in den Schlaf labern. Mit ganz tollen Grimm'schen Märchen. Mal gucken, ob's was bringt.

Kommentare:

Jutta hat gesagt…

Wenn das nicht hilft: Leise Musik laufen lassen. Z.B. Coldplay, James Blunt live, Aimee Mann (Lost in Space oder live)... Hilft bei mir immer bestens. Sollte Musikmangel herrschen: Du weißt ja, wo's den besten Stoff gibt ;-)

altus hat gesagt…

mit musik kann ich nicht einschlafen, dann hab ich immer den drang mitzusingen *g*

aber danke für's angebot! ich nutze das bestimmt noch für andere zwecke :D